Eliot Weinberger

© Nina Subin geboren 1949 in New York, ist Essayist und Übersetzer der Werke von Octavio Paz, Vicente Huidobro, Bei Dao und anderen. Für seine Edition der »Selected Non Fictions« von Jorge Luis Borges erhielt er den National Book Critics Award. 1992 wurde er für seinen Beitrag zur Förderung hispanischer Literatur in den USA zum ersten Preisträger des PEN/­Kolovakos Awards ernannt. 2000 verlieh ihm die mexikanische Regierung als erstem Nordamerikaner überhaupt den höchsten mexikanischen Staatspreis, den Azteken-Adler. Auf Deutsch erschien 2003 der Essayband »Kaskaden« (Suhrkamp); in »Lettre International«, unter vielen anderen seiner Texte, 2005 das politische Prosapoem »Was ich hörte vom Irak«. 2008 erschien bei Berenberg die Essaysammlung »Das Wesentliche«, 2011 »Orangen! Erdnüsse!«.


Bisher erschienen:


In den Warenkorb legen Eliot Weinberger
Das Wesentliche
Aus dem Englischen von Peter Torberg
216 Seiten · Halbleinen · fadengeheftet · 164 x 228 mm
3. Auflage
Herbst 2008
ISBN 978-3-937834-29-0
EUR 24,00 / sFR 0,00


In den Warenkorb legen Eliot Weinberger
Orangen! Erdnüsse!
Aus dem Englischen von Peter Torberg
200 Seiten · Halbleinen · fadengeheftet · 164 x 228 mm
Herbst 2011

ZURZEIT VERGRIFFEN
ISBN 978-3-937834-47-4
EUR 24,00 / sFR 43,00


zur Autorenliste