Josep Pla
Der Untergang der Cala Galiota

Geschichten vom Meer

Leseprobe Josep Plas Geschichten über das Meer sind Juwelen der modernen katalanischen Literatur, und sie gehören zum autobiographischen Vermächtnis dieses bedeutendsten katalanischen Schriftstellers im zwanzigsten Jahrhundert. Pla liebte das Meer vor der zu seiner Zeit noch paradiesischen Costa Brava, und er liebte die Menschen, die hier ihr mit dem Meer untrennbar verbundenes Dasein lebten, die scheinbar zeitlose Poesie dieser Landschaft, in die die Brüche der Zeiten dennoch immer wieder abrupt Einzug hielten: Schiffbrüche, Gespensterschiffe, Zeichen von Verderben, Echo ferner Weltkriege. Daß in Katalonien jedes Schulkind mit Plas Geschichten die Literatur seiner Muttersprache kennen lernt, wird jeder verstehen, der sich in dieses literarische Porträt eines europäischen Idylls versenkt, das es so nicht mehr gibt.


Josep Pla
Der Untergang der Cala Galiota
Aus dem Katalanischen von Theres Moser, Petra Zickmann
und Angelika Maass
160 Seiten · Halbleinen · fadengeheftet · 164 x 228 mm
Herbst 2007
ISBN 978-3-937834-22-1
EUR 19,00


Josep Pla
geboren 1897 in Palafrugell, gilt heute als der unbestritten bedeutendste moderne katalanische Schriftsteller. Er bereiste als Journalist ganz... mehr



Rezensionen:


»In diesen drei Geschichten über das Meer kann man mehr über Katalonien erfahren als im besten Reiseführer.«

Börsenblatt

»Pla ist ein enorm kluger Unterhalter. [...] In erster Linie ist er aber ein exzellenter Erzähler.«

Der Standard

»[Plas] Bücher belegen, welche literarische Größe kleine Beobachtungen besitzen können.«

Deutschlandradio Kultur

»Einfach, aber ergreifend.«

Nürnberger Zeitung