Eliot Weinberger Vogelgeister

Leseprobe Eliot Weinberger ist der Poet unter den Essayisten. Und er verblüfft uns immer wieder mit seinem ­schier grenzenlosen Wissen. Wer sonst wüsste Neues über Adam und Eva zu berichten? In dieser Fortsetz­ung seiner Sammlung »Das Wesentliche« erzählt Weinberger unter anderem von ausgestorbenen Vögeln Neuseelands, von Reisen auf den ­Flüssen der Welt, der Mythologie ganz gewöhnlicher ­Steine, von ­Träumen von Menschen namens Chang und, ja, von verheirateten Fröschen – wahre Geschichten, so fabelhaft sie auch scheinen. Die Welt wird ­größer, wenn man sie mit den Augen Eliot Weinbergers sieht, und ­schöner, wenn man seine unvergleichlichen Texte liest.

»Der größte Essayist der Welt wahrscheinlich. Er sollte den Nobelpreis ­kriegen.«
Clemens Setz


Eliot Weinberger
Vogelgeister
Aus dem Englischen von Beatrice Faßbender
144 Seiten · Halbleinen · fadengeheftet · 164 x 228 mm
Herbst 2017
ISBN 978-3-946334-22-4
EUR 22,00


Eliot Weinberger
geboren 1949 in New York, ist Essayist und Übersetzer der Werke von Octavio Paz, Vicente Huidobro, Bei Dao und anderen. Für seine Edition der... mehr

Beatrice Faßbender
geboren 1972 in Reinbek, lebt in Berlin. Neben Gedichtbänden von Jeffrey Yang und Altaf Tyrewala übersetzte sie u. a. »Container« von Max Andersson... mehr



Rezensionen:


»Weinbergers durch und durch kosmopolitisches Buch ist (...) ein amerikanisches Buch im besten Sinne, das Goethe (…) mit Sicherheit gefallen hätte.«

Kai Sina, FAZ