Bettina Baltschev
Am Rande der Glückseligkeit

Über den Strand

Leseprobe »So weit das Auge reicht«. An einem Nordseestrand – auf Schiermonnikoog vielleicht – muss die Redewendung entstanden sein, so weiß, weit und leer liegt er da, ein magisches, manchmal unheimliches Niemandsland, wo Land und Meer ineinander übergehen. Hier beginnt Bettina Baltschev ihre Reise zu den Stränden Europas, an die Ränder unseres Kontinents. Von acht Stränden in acht Ländern aus unternimmt sie Exkursionen in die Gegenwart und die Geschichte eines Sehnsuchtsortes, der manchen letzte Zuflucht ist. Sie macht Ausflüge zu Literatinnen und Künstlern, die sich vom seltsamen Zauber des Strandes haben inspirieren lassen, beobachtet die immer neuen Landschaften und die Menschen darin und erzählt mal heiter, mal bewegend, immer leicht und elegant von wahren und fiktiven, glücklichen und tragischen Schicksalen am Strand. Am Rande unserer Welt.

Aktuelle Termine


Bettina Baltschev
Am Rande der Glückseligkeit
280 Seiten · Abbildungen · Halbleinen · fadengeheftet · 134 × 200 mm
Auch als E-Book erhältlich
Frühjahr 2021
ISBN 978-3-946334-85-9
EUR 25,00


Bettina Baltschev
geboren 1973 in Berlin, studierte Kulturwissenschaften, Journalistik und Philosophie in Leipzig und Groningen. Sie ist Geschäftsführerin des... mehr



Rezensionen:


»Baltschev gibt diesen so verschiedenen Stränden, den paradiesischen wie den verheerten, einen klug geschwungenen Saum.«

Der Spiegel

»Es ist ein ganz staunenswertes Buch. (…) Auch ein aktuelles Buch, das den Strand nicht verherrlicht, aber zeigt, was wir an ihm haben.«

NDR Kultur

»Ein Buch, das einerseits geprägt ist durch die Liebe zum Strand, aber andererseits keinesfalls eines, das man nur am Strand lesen sollte. (…) Ein wirklich kluges und schön gemachtes Buch.«

RBB Kultur

»Mit diesem Buch geht man selbst auf eine Reise im Geiste, die so viele persönliche Erinnerungen verknüpft, mit Verwunderung das Bild des romantischen Sonnenuntergangs am Strand als eine kollektive Fantasie heraufbeschwört und kritisch betrachtet, die ihre Wurzeln zwar in Literatur und Kunst hat – und dennoch an ›den Rand der Glückseligkeit‹ zu führen vermag.«

ulrich-travelguide

»Der Strand, ein wandlungsfähiger Sehnsuchtsort.«

WDR3

»Die Autorin Bettina Baltschev lässt die Gedanken assoziativ schweifen - von persönlichen Beobachtungen über kulturhistorische Betrachtungen hin zu literarischen Ausflügen in das ›fluide Grenzgebiet zwischen den Elementen‹.«

Welt am Sonntag