Pedro Olalla
Die ausgegrabene Demokratie

Ein politischer Spaziergang durch Athen

Leseprobe Ein Stadtführer der besonderen Art: Setzen Sie sich in Athen ins Café, fahren Sie mit der U-Bahn, oder gehen Sie ins Museum. Dann brauchen Sie sich nur noch vorstellen, dass ein paar Meter unter Ihrem Espresso oder gleich neben der nächsten Haltestelle vor 2500 Jahren die Institutionen einer scheinbar universellen Regierungsform tagten. Viele Überreste sind noch zu besichtigen, und nicht nur auf der Akropolis. Erwandern Sie mit Pedro Olalla die Demokratie an ihrem Ursprungsort, im von Geldgebern und Flüchtlingselend gebeutelten Griechenland. Erfahren Sie von einem kämpferischen Europäer, warum sie so gut funktionieren konnte, warum alles, was sich heute so nennt, mit jener Demokratie nicht viel zu tun hat.


Pedro Olalla
Die ausgegrabene Demokratie
Aus dem Spanischen von Matthias Strobel
184 Seiten · Halbleinen · fadengeheftet · 164 × 228 mm
Auch als E-Book
Herbst 2018
ISBN 978-3-946334-42-2
EUR 22,00


Pedro Olalla
geboren 1966 im spanischen Asturien, lebt in Athen und ist Autor zahlreicher Bücher und Filme über Vergangenheit und Gegenwart der griechischen... mehr

Matthias Strobel
Matthias Strobel, geboren 1967, Studium der Germanistik, Geschichte und Hispanistik in Tübingen, Leeds, Madrid und Hamburg. Seit 1999... mehr