Das Portraitbild von Igal Avidan
Igal Avidan
Autor

Igal Avidan, 1962 in Tel Aviv geboren, hat in Israel Englische Literatur und Informatik und dann in Berlin Politikwissenschaft studiert. Seit 1990 arbeitet der Nahostexperte als freier Berichterstatter aus Berlin für israelische und deutsche Zeitungen und Hörfunksender. 2017 erschien sein Buch »Mod Helmy. Wie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor der Gestapo rettete (dtv) und 2023 »›... und es wurde Licht!‹ Jüdisch-arabisches Zusammenleben in Israel« (Berenberg).

 

Downloads Veranstaltungen

Veröffentlichungen

Igal Avidan
»... und es wurde Licht!«

Gute Nachrichten sind selten eine Meldung wert – auch nicht, wenn sie aus Israel kommen. Dabei gibt es sie, und sie sind nachzulesen in diesem Buch, das rechtzeitig zum 75. Jahrestag der Staatsgründung erscheint. Der israelische Journalist und Autor Igal Avidan berichtet, entgegen der üblichen Fernsehbilder, aus einer bewegten Gesellschaft, in der Juden und Araber längst ein Zusammenleben gefunden haben, das den Vorstellungen von ewigem Hass (von Politikern auf beiden Seiten gern geschürt) nicht entspricht. Eine friedliche und zugleich brüchige Co-Existenz auf dem Vulkan – davon erfährt man in diesen Reportagen aus dem Alltagsleben in Israel. Gegenseitige Pogrome sind zwar an der Tagesordnung, gegenseitige Hilfe, Solidarität, Nachbar- und Freundschaft aber auch. Dieses Buch zeigt, dass die israelische Gesellschaft – allen Rückschlägen zum Trotz – dabei ist, zusammenzuwachsen.

Das Cover von »... und es wurde Licht!«
Igal Avidan
»... und es wurde Licht!«
Jüdisch-arabisches Zusammenleben in Israel
Mehr

Downloads

Hier finden Sie einen Text zu Downloads zu diesem Autor. Wenn Sie weitere Blindtexte beantragen wollen, kommt hier noch eine Zeile. Wenn Sie weitere Blindtexte beantragen wollen, kommt hier noch eine Zeile.

Veranstaltungen

Hier finden Sie einen Text zu Veranstaltungen zu diesem Autor. Wenn Sie weitere Blindtexte beantragen wollen, kommt hier noch eine Zeile. Wenn Sie weitere Blindtexte beantragen wollen, kommt hier noch eine Zeile.

Igal Avidan stellt »›… und es wurde Licht!‹ Jüdisch-arabisches Zusammenleben in Israel« vor
Hanau

Dienstag, 5. März, 19 Uhr
Alte Johanneskirche, Johanneskirchplatz 1, 63450 Hanau
Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus und Antisemitismus
Veranstalter: Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Hanau, Jüdische Gemeinde und der Buchladen am Freiheitsplatz
Eintritt frei

www.gcjz-hanau.de
Karlsruhe

Mittwoch, 6. März, 19 Uhr
Saal im 6. OG, Kriegsstraße 100 (ehemaliges Postgirogebäude) in Karlsruhe
Veranstalter: Stadt Karlsruhe und der Deutsch-Israelische Freundeskreis im Stadt- und Landkreis Karlsruhe
Eintritt frei, Anmeldung erwünscht: geschaeftsstelle.difk@landratsamt-karlsruhe.de

www.difkarlsruhe.org
Stuttgart

Donnerstag, 7. März, 20 Uhr
Moderation: Dr. Uwe Gräbe
Botnanger Buchladen, Franz-Schubert-Straße 25, 70195 Stuttgart
Karten 12 €
Hinweis: Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft, es gibt eine Warteliste

botnangerbuchladen.de
Ravensburg-Weingarten

Freitag, 8. März, 19 Uhr
Martin Luther Gemeindehaus, Abt-Hyller-Straße 17/1, 88250 Weingarten
Veranstalter: Gesellschaft für christlich-jüdische Begegnung in Oberschwaben
Eintritt frei, Spenden sind willkommen

www.cjb-rv.de
Laupheim

Samstag, 9. März, 19.30 Uhr
Schlosscafé, Schloss Großlaupheim, Claus-Graf-Stauffenberg-Straße 15, 88471 Laupheim
Veranstalter: Evangelisches Bildungswerk Oberschwaben (EBO), Museum zur Geschichte von Christen und Juden
Details folgen

museum-laupheim.de
Esslingen

Sonntag, 10. März, 18 Uhr
Veranstalter: Freunde jüdischer Kultur Esslingen
Details folgen

www.freunde-juedischer-kultur-esslingen.de
Gießen

Dienstag, 12. März, 19 Uhr
Veranstalter: Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Gießen-Wetzlar
Details folgen

www.gcjz-giessen-wetzlar.de
Wiehl

Dienstag, 13. März, 19 Uhr
Burghaus Bielstein, Burgstraße 9, 51674 Wiehl
Veranstalter: Freundeskreis Wiehl/Jokneam e.V. in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung
Eintritt frei, Anmeldung hier

wiehl-jokneam.de
Köln

Mittwoch, 14. März, 19 Uhr
Special Guest: Günter Wallraff
Bürgerzentrum Ehrenfeld (BüzE), Venloer Str. 429, 50825 Köln
Veranstalter: Konrad-Adenauer-Stiftung
Eintritt frei, Anmeldung hier

www.kas.de
Soltau

Dienstag, 9. April, 20 Uhr
Im Rahmen der Soltauer Gespräche
Bibliothek Waldmühle, Mühlenweg 4, 29614 Soltau
Karten 5 / 3 €, Vorverkauf über die Bibliothek (Tel. 05191–5005, bibliothek@stadt-soltau.de)

www.soltauer-gespraeche.de
Rostock

Mittwoch, 10. April
Literaturhaus Rostock, Doberaner Straße 21, 18057 Rostock
Details folgen

www.literaturhaus-rostock.de
Greifswald

Donnerstag, 11. April, 19.30 Uhr
Koeppenhaus, Literaturzentrum Vorpommern, Bahnhofstraße 4/5, 17489 Greifswald
Details folgen

www.koeppenhaus.de