Das Portraitbild von Marc Degens
Marc Degens
Autor

Marc Degens, geboren 1971 in Essen, ist Schriftsteller und Programmleiter des SUKULTUR Verlags. Er hat in Dorsten, Berlin, Eriwan, Bonn und Toronto gelebt und wohnt jetzt in Hamburg. 2014 wurde er mit dem Hugo-Ball-Literaturförderpreis der Stadt Pirmasens ausgezeichnet. Bei Berenberg erschienen zuletzt seine autobiografische Erzählung »Selfie ohne Selbst« (2022) und das Best-of-Marc-Degens »Auf Sendung« (2023).

mdegens.de

           

Downloads

Veröffentlichungen

Marc Degens
Selfie ohne Selbst

Dass Herr Rutschky in seinen Tage­büchern nicht über Susan Sontag schreibt, sondern über ihn, und nicht einmal schmeichelhaft, das ist für Marc Degens Ausgangspunkt für ein virtuoses Stück Autofiktion. Sein ­Bericht über ein Stück höfische Kultur im 21. Jahrhundert und was sie anrichten kann, hat es ­in sich. Wie das eigene Leben von den hierarchischen Zufällen in einem eifersüchtig umtanzten Intellektuellen-Zirkel hin und her geworfen wird und welche Kollateral­schäden dabei drohen, diese überaus ernsthafte komische Geschichte wurde so noch nie erzählt.

Das Cover von Selfie ohne Selbst
Marc Degens
Selfie ohne Selbst
Mehr

Downloads

Hier finden Sie einen Text zu Downloads zu diesem Autor. Wenn Sie weitere Blindtexte beantragen wollen, kommt hier noch eine Zeile. Wenn Sie weitere Blindtexte beantragen wollen, kommt hier noch eine Zeile.